SCNAT Newsletter, March 2018

180329 SCNAT Newsletter

Erster Zustandsbericht zur Biodiversität Europas und Zentralasiens

Immer mehr Menschen werden wegen der schwindenden Biodiversität in ihrer Lebensqualität beeinträchtigt. Dies besagt der erste Zustandsbericht vom Weltbiodiversitätsrat (IPBES).
Weiter

Die Wissenschaft braucht guten Journalismus: Jetzt anmelden!

Wie kann die Wissenschaft guten Journalismus fördern? Fachleute diskutieren den Zustand der Schweizer Medien, neue Ansätze und die Handlungsmöglichkeiten der Wissenschaft. 
Weiter

Kartoffeln effektiv vor Kraut- und Knollenfäule schützen 

Pflanzenschutzmittel, resistente Sorten oder alternative Bekämpfungsstrategien: Ein Faktenblatt stellt neue Ansätze vor für den Schutz von Kartoffeln gegen die Kraut- und Knollenfäule vor. 
Weiter

Faktenblatt «Wildtier und Mensch im Naherholungsraum»

In städtischen Naherholungsräumen herrscht Tag und Nacht reger Betrieb. Wildtiere geraten dadurch unter Druck. So sind Rehe in stark frequentierten Gebieten weniger aktiv und für viele Wildtierarten reduziert sich der Lebensraum. Wildruhezonen, eine eingeschränkte Erschliessung und eine Besucherlenkung verbessern die Situation. 
Weiter

Die andere Seite der Videogames

Sie unterhalten, schaffen digitale Pioniere und bringen die Wissenschaft voran: Videogames muss man ernst nehmen. Experten weisen auf die wirtschaftliche Bedeutung der Branche hin, welche die Filmindustrie in den Schatten stellt, und Schweizer Hochschulen profilieren sich mit Kursen in «Game Design». Mehr dazu in der neuesten Ausgabe des Forschungsmagazins «Horizonte». 
Weiter

Anerkennungspreise für Nachwuchsforscher

An der Tagung «Phil.Alp – die Alpen aus der Sicht junger Forschender» an der Uni Fribourg hat die Interakademische Kommission Alpenforschung (ICAS) die besten Präsentationen ausgezeichnet. Maik Rehnus wurde für seine Dissertation über Schneehasen in Zeiten des Wandels, Markus Staudinger für seine Masterarbeit über Verbissschäden an der Grünerle durch Weidetiere geehrt. 
Weiter

Wasser der Alpen: Gemeingut oder Quelle für Konflikte

Veränderte Umwelt- und Klimabedingungen sowie eine steigende Nachfrage dürften zu Konflikten in der Wassernutzung und Wasserwirtschaft der Alpen führen. Das Forum Alpinum 2018 vom 4. bis 6. Juni in Breitenwang (Österreich) identifiziert Hotspots der Wassernutzung in den Alpen, analysiert Zielkonflikte und diskutiert Lösungsansätze.  
Weiter

Inter- and Transdisciplinarity in a Digital World

Digitalisation is a major societal issue with countless opportunities and challenges. The Swiss Inter- and Transdisciplinarity Day 2018 held 15 November at EPF Lausanne explores and reflects experiences and visions how digitalisation can be devised for inter and transdisciplinary research and education in a meaningful way. 
More

Increasing fairness and impact of research partnerships

This session on 11 April at the Geneva Health Forum presents two pragmatic tools encouraging the creation and maintenance of responsible and fair research partnerships. Key people representing an international organization and an African country, respectively, will describe the added value of the Research Fairness Initiative and discuss the implementation in their respective situations. 
More

Focus City: Bürgerworkshop zur Stadt der Zukunft

Wie wird die Stadt der Zukunft aussehen? Wie werden wir uns in ihr fortbewegen? In welchen Gebäuden werden wir leben? Wovor müssen wir uns schützen? Am 28. April können Bürgerinnen und Bürger in Bern einen Tag lang über solche Fragen nachdenken und Empfehlungen erarbeiten. Diese werden Fachleuten und Politikern zugestellt. 
Weiter

weitere Aktivitäten der SCNAT

www.scnat.ch/events

 


Akademie der Naturwissenschaften Schweiz (SCNAT)
Haus der Akademien | Laupenstrasse 7 | 3008 Bern
Andres Jordi | Tel. 031 306 93 23 | www.scnat.ch
Fragen und Anregungen:  This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.
Teilen auf FacebookTwitter

TPL_BEEZ2_ADDITIONAL_INFORMATION